Autor: TSV Tittmoning (Seite 1 von 80)

Volleyballer beim Golfen auf neuem Terrain

Das Sportgerät eine Nummer kleiner als sonst: Die Volleyballer beim Golfen in Anthal

Mal etwas Neues probieren: Die TSV-Volleyballer sind einer Einladung des Golfclubs Anthal-Waging gefolgt und haben sich auf die Driving Range des Golfplatzes gewagt. Golftrainer Vincenzo Innocente zeigte erst die theoretischen Bewegungsabläufe, auch anhand einer biokinetischen Software. Anschließend übten die Teilnehmer des Golfschnupperkurses Bewegungsabläufe anhand von Trockenübungen. Dann ging es mit Golfschlägern und Bällen an die ersten Versuche des Abschlags. Zum Erstaunen der Teilnehmer gelangen schnell passable Bälle ans andere Ende der Driving Range. Diese Erfolgserlebnisse weckten bei allen durchaus die Lust nach mehr.

Zum Abschluss des Kurses fetzten die Volleyballer noch in Golfcars über das Gelände um die Golfcourse zu besichtigen. Abteilungsleiter Roman Schemmerer bedankte sich abschließend herzlich beim Golfclub Antahl-Waging für die Möglichkeit, diese Sportart ausprobieren zu dürfen.

 

Cooles Beachvolleyballwochenende am Leitgeringer See

Festivalatmosphäre in traumhafter Natur: Das Beachvolleyballturnier am Leitgeringer See

Vergangenen Samstag fand das dritte Hobby-Beachvolleyballturnier am Leitgeringer See statt. Leider musste das parallel stattfindende SUP-Rennen und Seefest im Vorfeld abgesagt werden. Mit Hoffnung auf gutes Wetter entschlossen sich die TSV-Volleyballer das Turnier dennoch stattfinden zu lassen und sie wurden nicht enttäuscht.

Bei sonnig warmem Wetter spielten acht Mixed-Mannschaften um den Turniergewinn. Zunächst wurde eine Gruppenphase von zwei Gruppen gespielt. Danach ging es in einem Kreuzspiel darum, sich für das darauffolgende Platzierungsspiel zu verbessern bzw. auf der Platzierung festzuspielen.

Trotz einer motivierten und disziplinierten Spielweise unterlagen „Die Brownies“ dem Team „Es gherd vui mehr gschmust“ im Spiel um Platz 7. Im Spiel um Platz 5 siegte „Mein Lieblingsteam“ vor den „Schmetterlingen“. Den dritten Platz sicherten sich die spielstarken „SunVolleyFreaks“ vor den „Netzfetzer“.

Im Finale standen sich das „INN Team“ und der „TSV zwoa“ gegenüber. Das Finale konnte der „TSV zwoa“ in einem knappen dritten Satz für sich entscheiden.

Am Sonntag wurde ebenfalls bei traumhaftem Wetter ein Turnier zusammen mit der Organisation „Beach am See“ ausgetragen. Hier kämpften 12 Zweierteams um den Turniersieg. Das TSV-Team landete trotz guter Leistungen nur auf Platz 11. Nach einem packenden Finale sicherten sich Christoph Z. und Judith Z. den Turniersieg.

Ältere Beiträge
Zur Werkzeugleiste springen