TSVTittmoningSportplaketteBundespräsident030616

Unser Bild zeigt von rechts: Staatsminister Joachim Herrmann, TSV-Vorsitzenden Andreas Bratzdrum, Schatzmeisterin Monika Huber und Stellvertretenden Vorsitzenden Peter Kraller bei der Verleihung der Sportplakette des Bundespräsidenten.

Mit der Sportplakette des Bundespräsidenten wurde am vergangenen Freitag der TSV 1861 Tittmoning ausgezeichnet. Bei einem Festakt in Starnberg überreichte der Bayerische Sportminister Joachim Herrmann, MdL die Ehrung an TSV-Vorsitzenden Andreas Bratzdrum, Schatzmeisterin Monika Huber und Stellvertretenden Vorsitzenden Peter Kraller. Der TSV 1861 Tittmoning erhielt als einer der traditionsreichsten Sportvereine Bayerns die Auszeichnung in Anerkennung seines langjährigen, über 150-jährigen Wirkens und aufgrund seiner besonderen Verdienste um die Pflege und die Entwicklung des Sports.

Mit einem breit gefächerten, attraktiven Sportangebot für Jung und Alt und seinem gesellschaftlichen Engagement ist der TSV in der Stadt Tittmoning und in der Region fest verwurzelt. Die langjährige Vereinsarbeit zeige die hohe Bedeutung und die tiefe Verankerung des Sports in der Gesellschaft, so Staatsminister Joachim Herrmann. Die gute Jugendarbeit, das Breitensportangebot und die sportlichen Erfolge machen den TSV 1861 Tittmoning auch für die Zukunft attraktiv. „Diese Ehrung ist auch ein symbolischer Dank an alle ehrenamtlichen Verantwortlichen, die sich über Generationen für den Sport und damit auch für das Gemeinschaftsleben eingesetzt haben und weiter einsetzen“, so Staatsminister Joachim Herrmann bei seiner Laudatio. Gerade in der heutigen Zeit sei der organisierte Sport eine gesellschaftliche Klammer mit großer Integrationskraft. Er bat darum, diese wertvolle Vereinsarbeit über viele weitere Jahrzehnte fortzusetzen.