Ständig im Blickfeld: Unsere Elf konnte die TuS-Abwehr immer wieder unter Druck setzen, wie hier in der stärksten TSV-Phase in der 1. Halbzeit.

Ständig im Blickfeld: Unsere Elf konnte die TuS-Abwehr immer wieder unter Druck setzen, wie hier in der stärksten TSV-Phase in der 1. Halbzeit.

TSV Tittmoning – TuS Traunreut    1:3 (1:2)
 
Unser TSV konnte dem Aufstiegskandidaten vom TuS Traunreut vor 120 Zuschauern trotz Unterzahl Paroli bieten, musste sich jedoch letztlich mit 1:3 geschlagen geben.
Wir hatten den besseren Start und gleich zu Beginn setzte sich Albert Buxmann schön durch, verzog seinen Schuss aber aus aussichtsreicher Position. Dann kam der Ball zu John Corduneanu (4.), der mit einem platzierten Schlenzer aus 18 Metern ins linke Eck Torwart Daniel Lorenz zur 1:0-Führung überwand. Kurz darauf bediente Eddy Buxmann seinen Bruder Albert, dessen Schuss von der TuS-Abwehr gerade noch geblockt werden konnte. Nun kamen die Gäste besser ins Spiel. Einen Schuss von Pozo Cerezo konnte TSV-Schlussmann Sorin Tanase gerade noch abklatschen und beim Nachschuss war Bernd Schweidler im Abseits. Wenig später war TuS-Stürmer Ersel Aydinalp rechts vollkommen frei und legte zu Bernd Schweidler (8.) zurück, der aus 6 Metern frei den 1:1-Ausgleich markierte. In der 25. Minute wurde ein Schuss von Gästekapitän Michael Müller abgefälscht und verfehlte das Tor nur knapp. Dann klärte TSV-Abwehrspieler Tim von Kannen eine Hereingabe von Dominik da Silva Göbl in höchster Not. Kurz vor der Pause die spielentscheidenden Szenen: Erst wurde Albert Buxmann  mit gelb-rot von Schiedsrichter Christian Babjar (TuS Garching) nach Foulspiel vom Platz gestellt, was eine sehr harte Entscheidung war und kurz darauf markierte Michael Müller (45+1) per Kopfball nach einer Ecke die 1:2-Führung für die Gäste.
Nach der Pause hatte die Harry Gruber–Elf die ersten Chancen. Erst schoss Hans Huber aus 25 Metern knapp am Kreuzeck vorbei, kurz darauf landete ein Drehschuss von Kapitän Benedikt Berger direkt in den Armen von Torwart Lorenz. In der 59. Minute legte da Silva Göbl auf den eingewechselten Christian Felde  zurück, doch sein Schuss traf nur das Außennetz. Eine direkte Ecke von Beni Berger (70.) konnte Torhüter Lorenz per Faustabwehr klären, den Nachschuss schlenzte Berger knapp drüber. Dann brachte der agile Aydinalp (77.) nach Vorlage von Felde den Ball nicht im Gehäuse unter. Kurz darauf hatte Traunreut Glück, denn ein Schlenzer von Berger klatschte an den Pfosten und wenig später verfehlte Simon Prestel eine Flanke von Huber knapp. Den Schlusspunkt in einer intensiven Partie auf Augenhöhe setzte Aydinalp (90+1) nach einem Konter zum 1:3 Endstand. So wurde die starke kämpferische TSV-Leistung  trotz Unterzahl nicht belohnt. 

Unsere 2. Mannschaft sicherte sich mit einem 3:0-Heimsieg gegen den SV DJK Emmerting II Tabellenplatz 2 in der C-Klasse 5. Die Tore in der 2. Halbzeit erzielten Turan Istek, Gabriel Comerzan und Christian Ciofica.