Hielt die Fäden im Mittelfeld zusammen und trug wesentlich zum TSV-Erfolg bei: Hans Huber hier im Zweikampf gegen den Töginger Andreas Hager.

Hielt die Fäden im Mittelfeld zusammen und trug wesentlich zum TSV-Erfolg bei: Hans Huber hier im Zweikampf gegen den Töginger Andreas Hager.

TSV 1861 Tittmoning – FC Töging II 3:1 (1:0)

Nach dem Auftaktsieg beim TSV Peterskirchen konnte der TSV Tittmoning auch sein erstes Kreisliga-Heimspiel erfolgreich gestalten. Gegen die Landesliga-Reserve des FC Töging gelang der Harry Gruber-Truppe ein 3:1-Sieg (1:0), der trotz starker Leistung des Gegners absolut verdient war. Unser Team führt damit mit 6 Punkten und 7:1 Toren weiterhin die Tabelle an.
Beide Mannschaften starteten engagiert und versuchten gleich zu Beginn, das Heft in die Hand zu nehmen. Mit zwei Freistößen in Strafraumnähe hatte der FC Töging II bereits in den Anfangsminuten die Gelegenheit, in Führung zu gehen. Beide Versuche scheiterten jedoch an TSV-Schlussmann Sorin Tanase bzw. verfehlten das Tor knapp. Auf der Gegenseite dann die Führung für den TSV Tittmoning, eingeleitet durch einen feinen Pass von Ludwig Binder in die Sturmspitze auf Simon Prestel, der den Ball behauptete, mit Überblick auf Albert Buxmann querlegte und dieser aus kurzer Distanz vollstreckte (18. Minute). Trotz guter Chancen auf beiden Seiten durch Hans Huber (38.) und Christian Wagner (FC Töging II, 30., 39.) blieb es beim 1:0 zur Halbzeit.
Kurz nach Wiederanpfiff zeigte Albert Buxmann ein zweites Mal seine Klasse: Nach Ballgewinn im Mittelfeld und Pass ins Sturmzentrum behauptete der TSV-Stürmer mit schnellem Antritt trotz heftiger FC-Gegenwehr den Ball und verwandelte unhaltbar für FC-Torwart Anton Schreiner unter die Querlatte. Ein weiterer TSV-Angriff konnte kurz vor dem Strafraum nur durch ein Foul von FC-Abwehrmann Andreas Hager unterbunden werden, wobei ein weitere Hager-Attacke in der gleichen Aktion vom souverän leitenden Schiedsrichter Felix Otter mit Gelb-Rot geahndet wurde. Anschließend entwickelte sich die Partie zunehmend zum offenen Kampfspiel, wobei vor allem die quirligen FC Töging-Akteure Bassala Toure und Alexander Fuchshuber immer wieder für Unruhe in der TSV-Abwehr sorgten. Doch der TSV Tittmoning nahm den Kampf an und hielt mit engagiertem Defensivverhalten bis zur 86. Minute die 2:0-Führung. Mit dem Anschlusstreffer durch Christian Wagner kurz vor Schluss (86.) schöpfte der FC Töging II noch einmal Hoffnung, einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können, doch Albert Buxmann sorgte mit seinem dritten Treffer bei einem Gegenstoß in der Nachspielzeit (90.+1) für die endgültige Entscheidung.
Binder061 Buxmann06A Prestel060 Tanase060
Huber060
Fotos: Butzhammer