TSV Tittmoning – TSV Peterskirchen 1:3 (0:1)
 
Der TSV Peterskirchen konnte gegen unseren TSV  aufgrund der klar besseren 1. Halbzeit und einem Chancenplus einen verdienten 1:3-Auswärtssieg einfahren.
Bereits in der 7. Minute gingen die Gäste in Führung. Nach einem langem Ball verschätzte sich Verteidiger Ludwig Binder, so dass Hichem Mahroug alleine aufs Tor zugehen sicher ins kurze Eck abschließen konnte. Tittmonings erste Chance hatte Hans Huber in der 37. Spielminute, doch sein Schuss aus 25 Metern ging knapp am Gehäuse vorbei. Bei einem Freistoß kurz vor der Pause von Peterskirchens Kaptiän Dominik Schlögl war zum wiederholten Mal unser Schlussmann Sorin Tanase zur Stelle. Kurz darauf zirkelte unser Kapitän Benedikt Berger einen Freistoß aus 28 Metern knapp am Kreuzeck vorbei.
Nach dem Seitenwechsel schlenzte Albert Buxmann (49.) von rechts einen Freistoß direkt in die Arme von Gästekeeper Markus Mittermaier. Ein ums andere Mal kam Peterskirchen in Hälfte zwei, vor allem bei Standards, zu Chancen, die unsere Abwehr mit dem starken Rückhalt von Sorin Tanase zunichte machen konnte. Tittmoning baute in der Schlussviertelstunde mehr Druck auf und wurde belohnt. Einen Freistoß von der rechten Strafraumkante zimmerte Albert Buxmann (77.) ins Torwarteck zum viel umjubelten Ausgleich. Doch Peterskirchen konnte wieder in Führung gehen: Unnötiger Ballverlust auf der linken Seite, Peterskirchens Mahroug zog in den Strafraum und bediente Kollegen Schauberger (87.), der nur noch einschieben brauchte. In der Nachspielzeit markierte Alexander Randlinger, nach dem alle Tittmoninger aufgerückt waren, den 1:3-Endstand.