In der Tiefe des Wieninger-Braukellers: Unsere Volleyballer erfuhren in Teisendorf viel Wissenswertes über die Braukunst.

Unsere Volleyballer besuchten – als Kontrast zu hartem Training und vielen Spielen – kürzlich die Traditionsbrauerei der Familie Wieninger in Teisendorf. Diese übt bereits seit mehr als 350 Jahren die Kunst des Bierbrauens aus. Der langjährige und erfahrene Bier-Sommelier Hubert Niederberger zeigte im Rahmen einer Brauereiführung eindrucksvoll die aufwendigen Herstellungsschritte und Besonderheiten des Bierbrauens.

So besichtigten die Volleyballer die Braustätte und informierten sich über die unterschiedlichsten Bierkreationen. Diese unterliegen dem strengen bayerischen Reinheitsgebot und sind allein durch die Variation in Menge und Art der Gerste, Hopfen und Hefe sowie den Gärbedingungen möglich. Auch ist die Lagerung einflussgebend auf den Geschmack.

Natürlich wurde nach der Brauereiführung auch die hauseigene Produktpalette bei einer zünftigen Brotzeit ausführlich durchprobiert. Besonders interessant waren neben den bereits bekannten Biersorten Helles, Weißbier und Pils die Spezialbiere, wie z. B. den „Impulsator“, der gerade zur Starkbierzeit besonders gefragt ist.

Wir danken der Brauerei Wieninger und Herrn Niederberger sehr herzlich für dieses eindrucksvolle Erlebnis.