Torschütze zum 2:1 in der 80. Spielminute: Tim von Kannen per Kopfball. John Cordueanu und Beni Berger gratulieren und die Fans jubeln ...

Torschütze zur 2:1-Führung in der 80. Spielminute: Tim von Kannen per Kopfball. John Cordueanu und Beni Berger gratulieren … und die Fans jubeln … (c) Foto Butzhammer

TSV Tittmoning – TSV Siegsdorf 3:1 (1:0)

In einer bis in die Nachspielzeit hart umkämpften Partie bezwang unser TSV den TSV Siegsdorf verdient mit 3:1 und feierte den dritten Heimerfolg in Folge.

In einer zerfahrenen ersten Halbzeit musste Siegsdorf bereits in der 7. Minute seinen Kapitän Alexander Mayer verletzungsbedingt auswechseln. Dann nutzte Tittmoning die erste Torgelegenheit eiskalt. Eine Flanke von Simon Prestel konnte Raphael Doll nicht klären und so fiel der Ball Albert Buxmann vor den Schlappen. Der ließ sich nicht betteln und traf aus 14 Metern ins Kreuzeck. Dann hatte Siegsdorf seine Möglichkeiten. Erst fand eine feine Hereingabe von Andreas Frauendienst (29.) keinen Abnehmer und auch kurz darauf setzte der Siegsdorfer seinen Schuss knapp neben das Gehäuse. Dann spielte Siegsdorfs Alexej Uebler seinen Mitspieler Paul Wittmann (34.) frei, doch dessen Schuss, alleine vor unserem Schlussmann Sorin Tanase, verfehlte das Tor. Bei Frauendiensts (36.) Schuss war Tanase dann zur Stelle. In der Nachspielzeit parierte Fabian König einen Freistoß von Tittmonings Kapitän Benedikt „Beni“ Berger aus halblinker Position.
Nach dem Seitenwechsel wurde zunächst ein Schuss von Frauendienst geblockt, den Nachschuss jagte Patrick Petzka drüber. Dann setzte sich Albert Buxmann in der 54. Spielminute unnachahmlich durch und konnte im Strafraum alleine vor dem Tor nur durch ein Foul gestoppt werden. So zeigte Schiedsrichter Christian Böckl (SV Höslwang) folgerichtig auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß von Robert Maier parierte Fabian König stark. So blieb es zunächst bei der knappen Führung unserer Elf. Eine Ecke konnte kurz darauf  Thomas Mooser (56.) nicht verwerten. Dann prüfte wiederum Frauendienst  (58.) Sorin Tanase, während „Tom“ Mooser (60.) auf der anderen Seite eine Ecke aus kurzer Distanz knapp über das Siegsdorfer Gehäuse köpfte. Dann Ecke für den TSV Siegsdorf (74.): Die Unordnung in Tittmonings Hintermannschaft nützte Patrick Petzka (74.) zum 1:1-Ausgleich. Doch unsere TSV-Elf wollte den Sieg und hatte die  passende Antwort parat: Buxmann setzte sich auf der rechten Seite schön durch und seine Flanke konnte der aufgerückte Außenverteidiger Tim von Kannen (80.) per Flugkopfball zum 2:1 nutzen. Die Vorentscheidung in der 85. Minute: Hans Huber spielte Albert Buxmann schön frei, der mit Zug aufs Tor Torwart König umkurvte und ins leere Gehäuse einschob. Buxmann musste kurz darauf nach wiederholtem Foulspiel mit gelb-rot vom Platz. In der Nachspielzeit foulte Raphael Doll Tittmonings Nikolaus „Niki“ Eisl „mit Ansage“ und im vollen Lauf – ohne Chance auf den Ball – rüde. Eisl revanchierte sich und wurde dafür von Schiedsrichter Böckl mit „Rot“ vom Platz gestellt, während Doll nur „Gelb“ sah. Trotz dieses Wehrmutstropfens freute sich die gesamte TSV-Fangemeinschaft über den verdienten 3:1-Heimerfolg der Harry Gruber-Elf, die sich damit mit jetzt 22 Punkten auf dem Konto auf den 5. Platz vorschieben konnte.
Weitere Fotos vom Spiel in unserer Bildergalerie! (c) Foto Butzhammer
Das Spiel unserer 2. Mannschaft wurde von den Gästen vom TSV Marktl II abgesagt, wird jedoch nachgeholt.