Schlagwort: TSV1861 News (Seite 1 von 2)

Neuigkeiten rund um den TSV1861 Tittmoning

Kunstturnen: TSV in der 1. Bundesliga ganz oben!

Dominierten in Berlin: Unsere TSV-Turnerinnen der 1. Mannschaft v. l. Emma Malefski, Julia Birck, Leonie Papke, Sonja Fischer, Lisa Zimmermann und Sophie Scheder

14:0 Punkte beim 4. Wettkampftag in Berlin

Sensationeller Sieg für den TSV 1861 Tittmoning in Berlin: Unsere Turnerinnen dominierten am 4. Wettkampftag der 1. Bundesliga mit makellosen 14:0 Punkten und bewiesen einmal mehr, dass sie zur absoluten nationalen Elite gehören.

Im Abschlussklassement stand der TSV Tittmoning in der Sporthalle in Schöneberg zwei Punkte vor der TG Karlsruhe-Söllingen und weitere zwei Zähler vor dem Deutschen Meister MTV Stuttgart.

Der TSV ging in der Bundeshauptstadt mit einem starken Team an den Start: Sophie Scheder, Sonja Fischer, Lisa Zimmermann, Leonie Papke und Julia Birck ließen mit einem gelungenen Wettkampf die Konkurrenz hinter sich. Die Olympia-Dritte von Rio de Janeiro ging zum ersten Mal in dieser Saison für Tittmoning an die Geräte und holte wichtige Punkte für ihre Mannschaft. Mit über 53,50 Zählern gewann sie darüber hinaus die Einzelwertung. Der Einzug ins Finale der Deutschen Turnliga (DTL) steht damit fest. Neben unserem TSV, der im Gesamtklassement Zweiter hinter der MTV Stuttgart ist, werden am 1. Dezember in Ludwigsburg auch der MTV Stuttgart, die TG Karlsruhe-Söllingen und das TZ DSHS Köln um den Titel des Deutschen Meisters kämpfen. Der gesamte Verein und ganz Tittmoning drücken dazu unseren Turnerinnen natürlich ganz fest die Daumen!

Eine Etage tiefer, in der 2. Bundesliga, konnte sich der TSV Tittmoning II mit Anna Thusbaß, Shanique Müller, Leonie Schmedthenke, Joana Varro, Nelli Adrian und Maia Llacer mit einem guten Wetkampf den fünften Platz sichern. In der Tabelle liegt unsere Mannschaft auf Platz sechs. In Berlin-Schöneberg siegte der KTV Dortmund, der auch in der Gesamtwertung die Nase vorne hat. – mix

 

Ehrung der Stadt: Verdiente TSV-Mitglieder erhalten Bürgermedaille

Unsere verdienten Mitglieder mit 1. Bürgermeister Konrad Schupfner. Von rechts: Günter Schleicher, Gabi Huber, Willi Schupfner, Renate Linner und Michael Aglassinger

Unsere verdienten Mitglieder mit 1. Bürgermeister Konrad Schupfner. Von rechts: Günter Schleicher, Gabi Huber, Willi Schupfner, Renate Linner und Michael Aglassinger. Nicht auf dem Bild: Christa Völkl

Für ihre langjährigen Verdienste im Ehrenamt erhielten kürzlich sechs TSV-Mitglieder beim Ehrenamtsempfang der Stadt Tittmoning die Bürgermedaille in Silber.  Willi Schupfner wurde für seine langjährigen Verdienste als Vorsitzender des Faschingsclubs Tittmoning (8 Jahre Vorsitzender) und für seine langjährigen Verdienste im TSV 1861 Tittmoning, insbesondere in der Eisstockabteilung (8 Jahre Vorsitzender und derzeit seit 10 Jahren Stellvertreter) und für 25 Jahre als TSV-Fähnrich ausgezeichnet. Renate Linner erhielt die Silberne Bürgermedaille der Stadt Tittmoning für ihre 26-jährige Tätigkeit als Schriftführerin des TSV-Hauptvereins. Gabi Huber wurde für Ihre über 30 Jahre wahrgenommenen Aufgaben, sowohl in der TSV-Tischtennisabteilung als auch im Tischtennis-Kreisverband Traunstein/Reichenhall ausgezeichnet. Michael Aglassinger wurde für seine langjährige Tätigkeit als Tischtennis-Abteilungsleiter im TSV Tittmoning gewürdigt. Günter Schleicher ist seit über 40 Jahren im TSV Tittmoning verantwortlich aktiv: Zuerst in der Fußballabteilung als Jugendtrainer, als stellvertretender Fußballabteilungsleiter (12 Jahre), als Abteilungsleiter (2 Jahre) und für über 13 Jahre als Stellvertretender TSV-Vorsitzender. Er steht dem TSV immer noch als Fähnrich zur Verfügung. Christa Völkl erhielt die Silberne Bürgermedaille für Ihre langjährigen Funktionärsaufgaben in der TSV-Tischtennisabteilung als Kassierin und Schriftführerin.

Herzliche Gratulation allen Ausgezeichneten!

Zu ihrer eigenen Überraschung erhielt Christa Völkl, die den Ehrenamtsempfang im Rathaussaal vorbereitet hatte, für ihre Verdienste in der TSV-Tischtennisabteilung die Bürgermedaille.

Zu ihrer eigenen Überraschung erhielt auch Christa Völkl, die den Ehrenamtsempfang im Rathaussaal vorbereitet hatte, für ihre Verdienste in der TSV-Tischtennisabteilung die Bürgermedaille.

 

 

Beachvolleyball: Sommerfeeling am Leitgeringer See

Voller Einsatz und Kampf um jeden Ball beim Beachvolleyballturnier am Leitgeringer See.

Ein Hauch von Sommer am vergangenen Samstag am Leitgeringer See! Nach längerer Planungs- und Bauzeit der neuen Beachvolleyballanlage sowie einem misslungenem Turnier-Versuch im letzten Jahr war es am letzten Samstag soweit:

Seit langem mal wieder ein großes Beachvolleyballturnier am Leitgeringer See!

Organisiert wurde das Turnier von unseren TSV-Volleyballern in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis “Seebad”, der gleichzeitig zum Start der Badesaison das “Kleine Seefest” veranstaltete.

So gingen 10 Mannschaften mit Spielern verschiedener Vereine, Leistungsklassen und Altersklassen an den Start. Doch die Positionsfindung nach der Gruppenphase war schwer, sodass oftmals nur durch Punktdifferenzenvergleich die Platzierung entschieden werden konnte. Es folgte ein Kreuzungsspiel sowie ein Platzierungsspiel, die alle sehr knapp entschieden wurden.

Im Finale trafen die aus Mühldorf (!) angereisten „Sandwühler“ auf das Team „Latent Lässig“. Latent Lässig hatte jedoch aus Pech und zu vielen individuellen Fehlern das Nachsehen. So freuten sich die Sandwühler auf den Gewinn eines Schönramer Faßls.

Slacklining und Tischtennis war für die Spielpausen sehr beliebt.

Weiter bemerkenswert war neben dem traumhaften Wetter, die Zuschaueranzahl, die auch aus dem zeitgleich stattfindenden Seefest resultierte. Dort sorgten die Musikkapelle Inzing/Törring, die “Swing Bagage” und zuletzt die junge Nachwuchsband “Forst” für musikalische Stimmung.

Die weiteren Platzierungen waren:

  1. Volleyballack
  2. Schemmerer
  3. Huaptsache Ballern
  4. Jawollney
  5. Forever young
  6. Die Schönen und der Beach
  7. Old but gold
  8. Here4Beer

Unsere Volleyballer hoffen, im nächsten Jahr ein ähnlich erfolgreiches Turnier auf die Beine stellen zu können. Und noch etwas: Die Truppe der TSV-Volleyballer spielte am 1. Mai beim Beachturnier des Partnervereins Ostermiething mit. Sie erreichten vor allem durch Disziplin und Kampfgeist einen überraschenden sensationellen zweiten Platz!

Beachturnier060517

Beachturnier2060517

 

Fußball: Stimmungsvolle Aufstiegsfeier!

AufstiegsfeierMannschaft20616

Unser erfolgreiches Team – Kreisklassenmeister 2016

Ausgelassen und stimmungsvoll war die Aufstiegsfeier unserer Fußballer am letzten Wochenende am Sportplatz. Nach dem souveränen Durchmarsch unserer 1. Mannschaft von der A-Klasse in die Kreisliga gab es allen Grund zum Feiern! Abteilungsleiter Werner Horak ließ die vergangene Kreisklassen-Saison Revue passieren und dankte dabei allen, die zu diesem großartigen Erfolg beigetragen haben: Den eingesetzten Spielern, dem Trainerteam mit Harry Gruber, Robert Seidl und Andreas Lindenberg, dem Physioteam, dem Platzwart, allen die mit Rat und Tat bei jedem Spieltag zur Seite standen, insbesondere dem Kioskteam, das stets für die gute Versorgung der Zuschauer gesorgt hat sowie natürlich allen TSV-Fans, die die Mannschaft bei Heim- und Auswärtsspielen, bei Pflicht- und Vorbereitungsspielen angefeuert haben. Anschließend erhielt jeder eingesetzte Spieler ein Meister-T-Shirt zur Erinnerung an ein intensives und erfolgreiches Kreisklassenjahr. Großen Applaus erhielt Niki Eisl, der mit seinem filmischen Rückblick alle emotionalen Momente der Meisterschaft bei Mannschaft und Fans wiedergab.

Anschließend wurde die vergangene Saison ausgiebig – mit 500 Liter Freibier, gesponsert von Matthias Stadler – bis in den nächsten Tag begossen und gefeiert.

RFO-Beitrag vom 29. Mai 2016: “Jubel in Tittmoning

Ohne sie läuft nichts - Unser Kioskteam!

Ohne sie läuft nichts – Unser meisterhaftes Kioskteam!

Für Essen und Trinken für Spieler und Fans war bestens gesorgt. Hier Martin Schupfner am Grill ...

Für Essen und Trinken für Spieler und Fans war bestens gesorgt. Hier Martin Schupfner am Grill …

Bundespräsident zeichnet TSV aus!

TSVTittmoningSportplaketteBundespräsident030616

Unser Bild zeigt von rechts: Staatsminister Joachim Herrmann, TSV-Vorsitzenden Andreas Bratzdrum, Schatzmeisterin Monika Huber und Stellvertretenden Vorsitzenden Peter Kraller bei der Verleihung der Sportplakette des Bundespräsidenten.

Mit der Sportplakette des Bundespräsidenten wurde am vergangenen Freitag der TSV 1861 Tittmoning ausgezeichnet. Bei einem Festakt in Starnberg überreichte der Bayerische Sportminister Joachim Herrmann, MdL die Ehrung an TSV-Vorsitzenden Andreas Bratzdrum, Schatzmeisterin Monika Huber und Stellvertretenden Vorsitzenden Peter Kraller. Der TSV 1861 Tittmoning erhielt als einer der traditionsreichsten Sportvereine Bayerns die Auszeichnung in Anerkennung seines langjährigen, über 150-jährigen Wirkens und aufgrund seiner besonderen Verdienste um die Pflege und die Entwicklung des Sports.

Mit einem breit gefächerten, attraktiven Sportangebot für Jung und Alt und seinem gesellschaftlichen Engagement ist der TSV in der Stadt Tittmoning und in der Region fest verwurzelt. Die langjährige Vereinsarbeit zeige die hohe Bedeutung und die tiefe Verankerung des Sports in der Gesellschaft, so Staatsminister Joachim Herrmann. Die gute Jugendarbeit, das Breitensportangebot und die sportlichen Erfolge machen den TSV 1861 Tittmoning auch für die Zukunft attraktiv. „Diese Ehrung ist auch ein symbolischer Dank an alle ehrenamtlichen Verantwortlichen, die sich über Generationen für den Sport und damit auch für das Gemeinschaftsleben eingesetzt haben und weiter einsetzen“, so Staatsminister Joachim Herrmann bei seiner Laudatio. Gerade in der heutigen Zeit sei der organisierte Sport eine gesellschaftliche Klammer mit großer Integrationskraft. Er bat darum, diese wertvolle Vereinsarbeit über viele weitere Jahrzehnte fortzusetzen.

1861-FanShop startet in Kürze

Unser TSV 1861 ist ein großer Verein mit besonderer Tradition – seit über 150 Jahren. Ob jung oder alt – viele Menschen sind dem TSV 1861 Tittmoning verbunden. Um diese Verbundenheit zeigen zu können, wollen wir unseren zahlreichen Mitgliedern, Freunden und Fans auch etwas Besonderes bieten:

In wenigen Tagen startet unser 1861-FanShop! Wir haben darauf geachtet, ein einzigartiges Start-Sortiment im TSV-Style für euch vorrätig zu haben.

Von speziellen Fanartikeln, die wir mit der Zeit weiter ausbauen werden, bis hin zu sportlich-modischer Funktionskleidung in unseren Vereinsfarben und mit dem Logo auf der Brust, denn: “Unser Herz schlägt hier”.

Unter dem Auftaktmotto “Lasst uns spielen” öffnet unser 1861-FanShop seine virtuellen Pforten und ihr habt Zeit euch umzusehen.

Für Anregungen neuer Artikel, die ihr euch vielleicht wünscht, sind wir jederzeit offen. Schickt uns einfach eine Mail mit euren Wünschen an: info@tsv-tittmoning.de

Und nun viel Spaß beim Stöbern und … lasst uns spielen!

Hier ist der Link zum 1861-FanShop:

TSV-ShopPatch1

shop.tsv-tittmoning.de

Tennis: Auf die Plätze, fertig … los!

Perfekte Bedingungen! Ab sofort ist die Tennissaison eröffnet!

Perfekte Bedingungen! Ab sofort ist die Tennissaison eröffnet!

Die Plätze sind eröffnet!

Viele fleißige Helfer haben dieses Jahr die Plätze des Tennisclubs Tittmoning in der Salzachau spielbereit gemacht.  Ab sofort hängen die Netze und die Plätze sind spielbereit! Wir wünschen allen Tennisspielerinnen und Tennisspielern viel Spaß und eine erfolgreiche Saison!

Hauptverein: Vorstandschaft bestätigt

In der kürzlich durchgeführten TSV-Jahreshauptversammlung erinnerte Andreas Bratzdrum an die sportlichen Erfolge des vergangenen Jahres, die zahlreichen Ereignisse, an denen sich der TSV beteiligte und erstattete Bericht über den Fortgang in Sachen Ersatzneubau. Das breite Sportangebot im TSV wurde bei den Berichten der Abteilungsleiter deutlich. Die gesamte Vorstandschaft wurde bei den Neuwahlen in ihren Ämtern bestätigt.

JHVVorstandschaftklein080416

Unser Bild zeigt v. l. Vorsitzenden Andreas Bratzdrum, Schriftführerin Renate Linner, Schatzmeisterin Monika Huber, Stellv. Vorsitzenden Peter Kraller, Kassenprüfer Fred Popst und 1. Bürgermeister Konrad Schupfner nach den Neuwahlen im Sportheim (Foto: Ruth Baumann)

 

Sportpark Tittmoning: Neues Konzept überzeugt

Jetzt ist es soweit: Nach monatelangen intensiven Planungsarbeiten und Abstimmungsgesprächen kann ab sofort das neue Konzept für den Ersatzneubau des Sportheims für den TSV 1861 Tittmoning und die Königlich privilegierte Schützengesellschaft Tittmoning und den gesamten Sportpark öffentlich vorgestellt werden. In der gestrigen Stadtratssitzung wurde der Bebauungsplan für das Gebiet “Sportpark Tittmoning” gebilligt. Jetzt erfolgt die Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange. Gleichzeitig wurde dem Bauantrag für das Vorhaben zugestimmt. Die Kosten belaufen sich nach der Kostenberechnung auf rund 4,9 Mio Euro, die vom Freistaat Bayern im Rahmen des Hochwasserförderprogramms bezuschusst werden.

Das neue Sportheim wurde hochwassersicher geplant und ermöglicht, dass die bisherigen Nutzungen (Fußball, Tennis, Luftgewehrschießstand, 25-Meter-Schießstand, Kegeln, Fitness) zukunftssicher durchgeführt werden können. Der Sportpark wird mit dieser Planung nicht nur ein Treffpunkt für die rund 1.000 Mitglieder der beiden Vereine, sondern mit den Außenanlagen ein attraktives Freizeitgelände für die gesamte Bevölkerung.

Perspektive_Süd2_2_2016-02-19_neu

3 D-Ansicht von Süden

 

Volleyball: Sport verbindet – Training mit Asylbewerbern

Am gestrigen Sonntagabend hatten unsere TSV-Volleyballer Gäste zu Besuch. 13 Flüchtlinge aus Pakistan, die in Tittmoning wohnen, nutzten die Möglichkeit einen Sport auszuüben. Hierfür wurde von unseren Volleyballern ein spezielles Training vorbereitet. Zuerst wärmten sich alle gemeinsam auf, danach teilten sich die Flüchtlinge in vier Gruppen auf, um von den Spielern der Abteilung die Grundlagen Pritschen, Baggern, Angaben und Regeln gezeigt zu bekommen. Beim anschließenden gemeinsamen Spiel setzten alle ihre neuen Kenntnisse sehr motiviert um. Einige der Asylbewerbern spielten bereits in ihren Heimatländern Volleyball und können nun ein Stückchen Heimat auch bei uns in Tittmoning ausleben.

Die gesamte Halle wurde für das gemeinsame Training genutzt.

Die gesamte Halle wurde für das gemeinsame Training genutzt.

Das Training machte Spaß, wie das Gruppenfoto zeigt!

Das Training machte Spaß, wie das Gruppenfoto zeigt!

Tennis: Trainingscamp zur Saisonvorbereitung

Noch herrscht Ruhe auf den Tennisplätzen, doch die Tennissaison naht. Die Tennisschule Mitterhofer hat uns auf ein Angebot für ein Trainingscamp in den Pfingstferien vom 14. bis 20. Mai in Vrsar/Kroatien aufmerksam gemacht.

Hier werden unter optimalen Bedingungen Tennistrainingseinheiten (inkl. Matchtraining) plus Konditions- und Koordinationseinheiten für Erwachsene, aber auch für Kinder und Jugendliche geboten. Die Übernachtung erfolgt im Hotel Pineta in Vrsar.

Hier die Ausschreibung mit Anmeldebogen!

Wir finden, das ist ein interessantes Angebot für Einzelspieler, aber natürlich auch z. B. für Trainingsgruppen. Rückfragen gerne bei Alexandra Einsiedl oder per E-Mail unter: info@tsv-tittmoning.de

Anmeldeschluss: 31. Januar 2016!

 

 

 

Verdiente DFB-Ehrung für Peter Kraller

Für seine langjährige, verdienstvolle Arbeit in der TSV-Fußballabteilung und als Jugendtrainer wurde kürzlich Peter Kraller im Rahmen einer Feierstunde in der Allianz-Arena mit dem DFB-Sonderpreis ausgezeichnet. Die Ehrung wurde durch die stellvertretende Ministerpräsidentin, Staatsministerin Ilse Aigner, den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der FC Bayern München AG, Jan-Christian Dreesen und den BFV-Bezirksvorsitzenden Robert Schraudner vorgenommen. Im Anschluss besuchten die 80 Geehrten der vier Fußballkreise des Bezirks Oberbayern in eindrucksvoller Kulisse die Bundesligapartie zwischen dem FC Bayern und Hertha BSC (2:0).

Auch wir gratulieren herzlich und sagen Dir “DANKE”, Schani!

Unser Bild zeigt v. l. Staatsministerin Ilse Aigner, Peter Kraller, Jan-Christian Dreesen und Robert Schraudner

Unser Bild zeigt v. l. Staatsministerin Ilse Aigner, Peter Kraller, Jan-Christian Dreesen und Robert Schraudner

« Ältere Beiträge