Eine von vielen TSV-Offensivaktionen in der 1. Halbzeit. Torlos ging es anschließend in die Kabine.

FC Bischofswiesen – TSV 1861 Tittmoning 0:4 (0:0)

Mit einem auch in der Höhe verdienten Auswärtssieg gegen den FC Bischofswiesen gelang unserer Mannschaft wieder der Sprung an die Tabellenspitze der Kreisklasse 4. Mit 29 Punkten und einem Torverhältnis von 37:13 Toren kann der TSV auf dem „Platz an der Sonne“ überwintern.

Das Spiel auf Kunstrasen in Bischofswiesen begann wie erwartet: Unser TSV mit hohen Spielanteilen und Feldüberlegenheit, der FC Bischofswiesen mit engagiertem Einsatz und vereinzelten Nadelstichen, die jedoch von unserer stabilen Abwehr mit Kevin Kostner, Raphael Kaiser, Eduard Buxmann und Tim von Kannen entschärft wurden. Trotz unserer Feldüberlegenheit konnten hochkarätige Chancen von Franco Kostner, Benedikt Berger und Daniel Straßer zunächst nicht genutzt werden. Die letzten zehn Minuten vor der Pause gehörten dann, auch aufgrund manch unnötiger Ballverluste unserer Elf, Bischofswiesen. Bei zwei Aktionen der Hausherren (Freistoß und Lattentreffer) hätte unsere Elf dabei auch in Rückstand geraten können, wäre nicht unser Schlussmann Daniel Obermayr mit seinen tollen Reaktionen zur Stelle gewesen.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte (47. Spielminute) dann der erlösende Führungstreffer nach schönem Direktspiel aus dem Mittelfeld durch Benedikt Berger. Die hohe Qualität der Mannschaft zeigte sich dann auch im weiteren Verlauf der Partie. Statt sich auf der Führung auszuruhen und wie Bischofswiesen überwiegend mit langen Bällen zu agieren, gelang es unserer Elf durch konzentriertes Kurzpassspiel aus dem Mittelfeld immer wieder Lücken in der FCB-Abwehr aufzureißen und zu Möglichkeiten zu kommen. Unsere offensiven Mittelfeldakteure Ionut „John“ Corduneanu und Robert Menhart zeigten dabei große Laufarbeit und Nehmerqualitäten im Zweikampf. In der 71. Minute fasste sich dann Franco Kostner zur Erleichterung der zahlreich mitgereisten TSV-Fans ein Herz und überwand mit einem platzierten Distanzschuss aus 20 Metern den guten FCB-Torwart Stefan Schnitzlbaumer. Voll in seinem Element war über das gesamte Spiel war Michael Scheffenacker, der über die rechte Seite, unterstützt von Tim von Kannen, durch kluges und übersichtliches Spiel immer wieder erfolgreich nach vorne agierte. Gekrönt wurde sein Einsatz durch seinen Treffer zum 0:3 nach einem Alleingang in der 75. Minute. Kapitän Benedikt Berger blieb es vorbehalten in der 84. Minute den Schlusspunkt zu setzen und nach großartigem Einsatz zur Freude von Mannschaft, Trainerteam und Fans den vierten Treffer zu erzielen. 

Komplettiert wurde der Spieltag mit einem 3:1-Auswärtssieg unserer 2. Mannschaft beim SV Taching a. See II. Die Tore für den TSV erzielten Daniel Köck (28.), Osman Duman (40.) und Mohamad Sarhan Abdulrazaq kurz vor der Pause in der 45. Spielminute. Mit Tabellenplatz 3 (28 Punkte/35:12 Tore) stehen damit weiterhin alle Optionen für die Frühjahrsrunde offen.