Fußball: Nichts Zählbares gegen Teisendorf

So wie in allen vorherigen Spielen auch gegen Teisendorf immer mit vorbildlichem Einsatz: Mittelfeldmotor Hans Huber

So wie in allen vorherigen Spielen auch gegen Teisendorf immer mit vorbildlichem Einsatz: Mittelfeldmotor Hans Huber (Foto: Butzhammer)

TSV Tittmoning – TSV Teisendorf 1:2 (0:1)
 
Der TSV Tittmoning konnte trotz engagierter Spielweise die 1:2-Heimniederlage gegen den Aufstiegsaspiranten vom TSV Teisendorf nicht abwenden.
So hatten die Hausherren auch die erste Chance. Albert Buxmann setzte sich auf der linken Seite schön durch, seine Hereingabe verwertete Simon Prestel (3.) direkt in die Arme von Teisendorfs Torwart Schwangler. Nach 10 Minuten kam Teisendorf zur ersten Gelegenheit, doch auch Maximilian Streibls Versuch aus 18 Metern landete in den Armen unseres starken Rückhalts im Tor, Sorin Tanase. Albert Buxmann tauchte in der 25. Minute nach Steilpass von Hans Huber alleine vor dem Gästetorhüter auf, doch der war zur Stelle. Nun drückte Teisendorf. Nach einem Angriff über rechts zwang Manfred Reiter Sorin Tanase zu einer Glanztat, doch kurz darauf flankte der Teisendorfer Markus Aicher auf Stürmerkollegen Reiter, der frei aus 8 Metern zur 0:1-Führung einköpfte (35.).
Nach dem Seitenwechsel nutzten die Gäste gleich die erste Möglichkeit. Tanase konnte noch einen Kopfball nach einer Ecke von Lindner abwehren, doch den Abpraller setzte Lindner (49.) zur 0:2-Führung unter die Latte. Ab der 60. Minute versuchte Tittmoning mit mehr Druck den Anschlusstreffer zu markieren und erspielte sich Feldvorteile. In der 73. Minute parierte Schwangler einen Schuss aus 12 Metern von Simon Prestel und war auch beim Nachschuss von Andreas Kellner zur Stelle. Dann scheiterte Streibl auf Teisendorfer Seite bei einem Konter an Tanase. Tittmoning wurde für seine Bemühungen in der 84. Minute belohnt. Ein Schuss von Robert Maier aus 18 Metern ging zunächst noch an die Unterkante der Querlatte, doch beim Nachschuss von Simon Prestel fiel endlich der verdiente Anschlusstreffer. Die letzte Möglichkeit für die entschlossen kämpfende Tittmoninger Elf hatte Albert Buxmann, doch seinen Freistoß von der Strafraumkante wehrte Schwangler ab.

Fotos vom Spiel (von Christian Butzhammer) in unserer Bildergalerie!

Unsere 2. Mannschaft kam beim Vorspiel gegen des SV Haiming II nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus, bleibt aber mit 39 Punkten auf dem aufstiegsberechtigten 2. Tabellenplatz. Den TSV-Führungstreffer erzielte Franco Kostner in der 25. Spielminute.

Kunstturnen: Vorbereitung auf Bundesliga-Saison

Bayer.Turnliga-300x225

Unser Bild zeigt von links: Maureen Bruchhaus, Maria Athansiadou, Emily Ries, Selina Neumayer und Laura Nieswandt.

In der Bayerischen Turnliga waren am ersten Aprilwochenende in Veitshöchheim rund 59 Mannschaften mit über 600 gemeldeten Turnerinnen am Start. Der TSV Tittmoning war mit zwei Teams dort vertreten.
Tittmoning I erturnte sich in der Oberliga 2 den 7. Platz. Hier turnten Rebekka Kräutle, Romy Fischer, Alesia Kreuzpointner, Melanie und Miriam Lang.

Der Tittmoninger Nachwuchs turnte in der Landesliga 3 und erreichte Platz 6 . In der Mannschaft turnten Selina Neumayer, Maria Athanasiadou , Emily Ries, Maureen Bruchhaus und Laura Nieswandt.

Für die Tittmoninger Turnerinnen dienten diese Wettkämpfe der Vorbereitung auf die Bundesliga-Saison 2017. Auftakt ist hier am 21. und 22. Mai in der BergaderARENA in Waging a. See.

« Ältere Beiträge
Zur Werkzeugleiste springen